Lehrkräfte für Gesang und Chor

Arwen Schweitzer: Gesang (Rock / Pop)

Ihren Bachelor of Music (Pop) machte Arwen 2008 am ArtEZ Konservatorium in Enschede (Niederlande). Bereits während des Studiums begann sie, als professioneller Vocal Coach zu arbeiten. Auf ihrem Lehrplan steht seitdem vor allem Technik, aber auch Interpretation und Performance. Sie verfügt über Unterrichtserfahrung an neun verschiedenen Musikschulen u.a. am „Music College Hannover e.V.“.
„Kein Instrument ist persönlicher als die Stimme, denn man selbst ist das Instrument“. Der Klangapparat ist Teil unseres Körpers und nicht auswechselbar wie etwa die Saiten einer Gitarre. Daher ist es auch wichtig, sorgsam mit der eigenen Stimme umzugehen.

Mehr als nur die Basics

In Ihrem Unterricht vermittelt die studierte Gesangslehrerin vor allem grundlegende Techniken für einen gesunden Stimmgebrauch. Neben Verbesserung der Intonation und der Textinterpretation, stehen Performance, Mikrophontechnik, Anatomie und Mehrstimmigkeit auf dem Lehrplan.

Mit fortgeschrittenen Schülern arbeitet sie in einem Gesangsensemble bei dem der mehrstimmige Gesang im Fokus steht.

Unterricht für Körper und Geist

Der Unterricht geht weit über die wichtigen Grundlagen hinaus, denn sie versucht einen ganzheitlichen Eindruck vom Singen und SängerIn sein zu vermitteln. Ein guter Zugang zu den Schülern ist dafür unerlässlich, denn die Arbeit mit dem Körper und der Psyche sind Bestandteil des Gesangsunterrichts.

„Ausgezeichnete“ Gesangsschüler

Ihre Schüler erzielen immer wieder Erfolge bei „Jugend Musiziert“. Nicht nur auf Regional- und Landesebene, sondern auch auf Bundesebene.

Das Unterrichtsangebot richtet sich an alle Altersklassen ab ca. 11 Jahren und kann, abhängig von den Bedürfnissen und Wünschen der Schüler auch Aspekte wie Musiktheorie und Gehörbildung umfassen.

Weitere Informationen zu Arwen Schweitzer auf ihrer Hompage

zurück

Benjamin Hohls: Chor

Benjamin Hohls, geboren 2000, lebt seit 2020 in Hildesheim und studiert dort angewandte Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis mit dem Schwerpunkt Musik. Hier führt er unter Anleitung von Heidrun Blase-Krieger seine sängerische Ausbildung fort

Benjamin Hohls sang zwei Jahre lang im Landesjugendchor Niedersachsen, wurde 2019 mit der Band „Funkdiffusion“ mit dem Jugend-jazzt-Förderpreis der Verdener Jazz und Bluestage e.V. ausgezeichnet und führte im selben Jahr das Juke-Box Musical „What Is Love?“ auf. Aktuell ist er Sänger des Ensembles „No Matter What“ an der Universität Hildesheim.

Benjamin Hohls sang zwei Jahre lang im Landesjugendchor Niedersachsen, wurde 2019 mit der Band „Funkdiffusion“ mit dem Jugend-jazzt-Förderpreis der Verdener Jazz und Bluestage e.V. ausgezeichnet und führte im selben Jahr das Juke-Box Musical „What Is Love?“ auf. Aktuell ist er Sänger des Ensembles „No Matter What“ an der Universität Hildesheim.

Im Jahr 2021 legte Benjamin Hohls seine Chorleitungsprüfung und Methodik-Praxis
Prüfung Gesang an der Universität Hildesheim erfolgreich ab und vertieft seitdem seine Arbeit im musikpädagogischen Bereich. Im Zuge dessen verstärkt er seit September
2021 das Team der Gerhard-Most-Musikschule Alfeld als Gesangslehrer und übernahm die
Chorleitung des „Alfelder Vokal Ensemble“ von Volker Dehn. Weiterhin leitet er den
Fredener Pop-Chor „Haste Töne“.

In seinem Unterricht und seiner Chorarbeit gibt Benjamin Hohls sein Interesse an den unterschiedlichen musikalischen Genres weiter. Er erarbeitet sowohl Musik aus dem klassischen Bereich als auch aus den Bereichen Jazz/Rock/Pop und Musical.

zurück