Info – Corona Stand: 23. Mai 2020

Informationen zur Schulschließung wegen der Corona-Epidemie

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,

der (am 4. Mai 2020) vorgestellte ,Niedersächsischer Weg in einen neuen Alltag mit Corona ist mit einer weiteren Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie am 22. Mai fortgeschrieben worden, sie tritt am 25. Mai (Montag) in Kraft.

Neu ist danach: Für Bläser und Chöre ist nun ein Instrumental- und Vokalunterricht im Einzelunterricht oder in Kleingruppen mit nicht mehr als vier Personen zulässig.

Darüber hinaus finden die bisher schon erlaubten Angebote statt.

Es gelten weiterhin die Hygienevorschriften (s.u.)

Derzeit finden weiterhin Chorveranstaltungen nicht statt, ebenso keine Musikalische Früherziehung und Musikgarten.

Wir freuen uns auch, dass bereits verschiedentlich Zusatzangebote zum Nachholen von ausgefallenen Stunden wahrgenommen wurden.

Sobald uns neue Informationen vorliegen, werden wir sie hier veröffentlichen und all denen, deren E-Mail-Adresse wir bekommen haben, auch zusenden.

Bleiben Sie gesund!
Ihre Gerhard-Most-Musikschule in Alfeld

Info – Corona Stand: 4. Mai 2020

Informationen zur Schulschließung wegen der Corona-Epidemie

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,

nach dem heute (4. Mai 2020) vorgestelltenNiedersächsischen Weg in einen neuen Alltag mit Corona gehen wir für die Aktivität der Musikschule von folgenden Möglichkeiten aus:

  • ab Montag, 11. Mai, ist wieder Unterricht möglich
  • das betrifft Einzelunterricht und Kleingruppenunterricht
  • Ensembleunterricht in dieser Gruppengröße wäre möglich
  • derzeit weiterhin keine Chorproben

zusätzlich: Stand: 7. Mai – Der Landesverband niedersächsischer Musikschulen teilt uns mit: „Dem Vernehmen nach kann es u.U. noch bis zum Wochenende dauern, bis eine neuen Verordnung vorliegt. Es besteht jedoch Anlass zur Hoffnung, dass ab dem 11.5.20 auch Unterrichte für Blasinstrumente und Gesang unter der Beachtung der geltenden Hygiene- und Schutzvorschriften stattfinden können (dieser Hinweis ohne Gewähr!)“ Wir aktualisieren hier zeitnah!

aktualisiert am 11. Mai 11:15 Uhr: laut nd. Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie (8.5.20) ist ein Unterricht für Gesang erlaubt, ein Unterricht für einzelne Bläser ist nicht erlaubt. Nicht erlaubt ist auch der Chorgesang.

  • derzeit leider keine Musikalische Früherziehung und Musikgarten
  • über Fortsetzung Igel und KigamaMu u.ä. entscheiden unsere Partner

Hygienevorgaben müssen eingehalten werden. Dazu gehören
* Unterricht nur symptom- und fieberfrei
* Betreten des Gebäudes unmittelbar vor und Verlassen des Gebäudes unmittelbar nach dem Unterricht (kein Warten im Gebäude)
* Abstand zu Anderen im gesamten Gebäude und im Raum
* Mund-Nasen-Masken innerhalb des Gebäudes bis zum Unterricht bereithalten
* Hände waschen, wenn möglich bei Betreten des Hauses, sonst im Klassenraum
* Kontaktdaten werden erhoben: Voller Name, Adresse, Telefon und Zeiten (Anfang und Ende) des Unterrichts

Sobald uns neue Informationen vorliegen, werden wir sie hier veröffentlichen und all denen, deren E-Mail-Adresse wir bekommen haben, auch zusenden.

Bleiben Sie gesund!
Ihre Gerhard-Most-Musikschule in Alfeld

Info – Corona Stand: 21. April 2020

Informationen zur Schulschließung wegen der Corona-Epidemie

Die Bundesregierung hat am 15. April beschlossen:

Verboten sind [weiterhin]
a. Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie die Wahrnehmung von
b. Angeboten in Volkshochschulen, Musikschulen und sonstigen öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen im außerschulischen Bereich.“

Diese Verbote gelten zunächst bis zum 04. Mai 2020. Rechtzeitig vor diesem Termin werden die Auflagen von der Regierung neu bewertet. Für die Musikschule bedeutet das, dass wir, auch wenn vor dem 4. Mai Schulen geöffnet sein sollten, keinen Unterricht erteilen dürfen.

Derzeit gehen wir davon aus, dass ab dem 4. Mai wieder Unterricht erteilt werden darf. Wir sehen hier für Einzel- und Kleingruppenunterricht (bis 5 Schülerinnen und Schülern) grundsätzlich auch kein Problem, wenn notwendige Hygienemaßnahmen eingehalten werden.

Nach dem derzeitigen Stand geht man davon aus, dass Unterricht für bis zu 15 Schülerinnen und Schüler möglich sein könnte. Daraus würde sich für die Musikschule ergeben, dass auch kleine Ensembles mit ca. 10 Schülerinnen und Schülern möglich sein dürften.

Zur Frage der Voraussetzungen für Unterricht in den Schulen sollen bis 29. April Vorschläge von der Kultusministerkonferenz erarbeitet werden. Wir werden diese auf unsere Situation anpassen.

Ob diejenigen Unterrichte, die wir für oder mit Kooperationspartnern anbieten und durchführen, stattfinden können, entscheiden unsere Kooperationspartner. Das betrifft in beteiligten Kindergärten KigamaMu, in den Grundschulen das Igel-Projekt und Chorproben und in den weiterführenden Schulen die AG-Angebote mit Beteiligung der Musikschule.

Auch wenn unsere geplanten Veranstaltungen im Sommer 2020 keine „Großveranstaltungen“ im Sinne der „Kontaktverbote“ darstellen, werden nach derzeitigem Stand weder die Igel- noch die KigamaMu-Abschlussveranstaltung stattfinden.

Das Büro ist Montag bis Donnerstag zwischen 9 und 12 Uhr besetzt.

Musikschule – warum?

Warum betreiben wir eine Musikschule?

Das Angebot der Gerhard-Most-Musikschule in Alfeld wird von einem Verein getragen. Die Mitglieder dieses Vereins sind überzeugt, dass Musik für Kinder und Jugendliche wichtig ist, natürlich auch für Erwachsene. Dies gilt vordergründig für das Erlernen eines Instruments oder Trainieren der eigenen Stimme. Darüber hinaus wird der musikalischen Ausbildung für Kinder und Jugendliche eine weit wichtigere Funktion zugesprochen. 

Die Fähigkeit des Menschen, Musik zu erleben und selber zu musizieren, ist eine Grundausstattung des Menschen, die gefördert werden muss. Sie betrifft das raumzeitliche Denken, die Konzentration, das emotionale Erleben und die körperliche Kontrolle.

Eine optimale Förderung ist besonders in der Kindheit und im Jugendalter möglich. Vor allem aber: Versäumnisse können später kaum noch eingeholt werden.

Hier geht es zu verschiedenen Quellen