Sie befinden sich hier: Startseitealle Veranstaltungen | Holzklang in der Welterbestätte

Holzklang in der Welterbestätte

Fagus-Welterbetag am Sonntag, 03.06.2018

Sägen,  Hämmern, Bohren, Schleifen.... mit Konzentration und Spannung waren die zwei Gruppen der Workshopteilnehmer bereits am Samstag dabei, ihre Instrumente zu bauen. Neben einer großen Anzahl an Cajons entstanden Trommeln, Rasseln und zwei "Marimbaphone". Nachdem die Kinder und Jugendlichen bereits am Freitag Gelegenheit hatten, vor deren abendlichem Auftritt die Profis von "Power Percussion" kennenzulernen, übten sie am Sonntagvormittag mit den Schlagzeuglehrern der Musikschulen aus Alfeld und Hildesheim für ihr eigenes Konzert. Das begeisterte Publikum erlebte am Sonntagnachmittag ihren zweimaligen Auftritt mit eindrucksvollen Rhytmen. Alles in allem ein Projekt, das die Teilnehmer/innen nicht so schnell vergessen werden, zumal sie ihre selbstgebauten Instrumente im Anschluss mit nach Haus nehmen durften.

Zur Eröffnung des Welterbetags spielte das Kammerorchester der Musikschule mit Streichern Stücke aus Filmmusiken bis zur Klassik. Es waren die Holzinstrumente Violine, Violoncello und Kontrabass zu hören, dazu ein Stück mit zwei Blockflöten. Diese "Holzklanginstrumente" passten ebenfalls zum Motto des Welterbetags.

 

gh

 

 

 

© 2018 Gerhard-Most-Musikschule | Holzklang in der Welterbestätte